TFP-Shooting

Voraussetzungen für ein mögliches TFP-Shooting:
– Zwischen 18 und 32 Jahren
– Zuverlässig und pünktlich
– Engagiert in punkto Vorbereitung
– Passendes Outfit + Make-Up
– Sportliche bis schlanke Figur

TFP Shooting – was bedeutet das?
Bei einem TFP Shooting handelt es sich um ein „Time for prints“ (TFP) Fotoshooting. Hierbei verabreden sich Fotograf und Model für ein Fotoshooting, ohne dass ein konkreter Anlass bzw. Auftrag gegeben ist. Das Besondere bei Foto-Shootings auf TFP-Basis ist, dass jeder seine eigenen Kosten trägt und niemand vom jeweils anderen Geld erhält – jeder gibt seine Zeit für das Ziel von guten Fotos und beide erhalten die entstandenen Bilder. Eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Seit dem Einzug der Digitalfotografie werden die Bilder häufig in digitaler Form dem Modell weitergegeben.

Ablauf Foto-Shooting auf TFP-Basis
Der erste Kontakt zwischen einem Model und mir kann auf unterschiedlichen Wegen zustande kommen. Eine Anfrage an mich ist über viele Kanäle (Facebook, Instagram, Website, Telefon, WhatsApp oder gerne auch persönlich) möglich. Es ist aber auch häufig der Fall, dass ich gezielt Personen anspreche und frage, ob sie Interesse an einem kostenlosen TFP-Shooting hätten.

Ist der Kontakt erfolgreich zustande gekommen, werden einzelne Details wie Location, Outfit, Termin und Aufnahmebereiche über PN/DM besprochen (Vorzugsweise WhatsApp). Auf Wunsch kann auch ein Treffen im Café vereinbart werden um die Details zu besprechen und/oder sich ein persönliches Bild von mir zu machen.

Wurde im Vorfeld alles geklärt, trifft man sich zum vereinbarten Termin an der gewählten Foto-Location. Man sollte davon ausgehen, dass nicht sofort mit dem Shooting gestartet wird sondern erst einmal eine kurze Besprechung und Kennenlernphase erfolgt. Dabei werden auch das Feintuning und der Shooting-Ablauf nochmals durchgesprochen.

Vertrag zwecks Nutzungsrechte
Für die Nutzungsrechte wird i.d.R. ein in der Branche üblicher Vertrag gemacht. Hier sind die Nutzungsrechte geregelt. Nach deutschen Recht hat sowohl der Abgebildete das Recht am eigenen Bild (sprich der Fotograf kann nichts mit dem Foto anfangen, wenn es keine Zustimmung durch das Fotomodel gibt) und der Fotograf hat das Urheberrecht, sprich das Fotomodel kann ohne die Zustimmung des Fotografen auch nicht viel mit den Fotos machen. Daher der Vertrag, der beiden die entsprechenden Rechte einräumt. Dabei gibt es meinerseits keine großen Einschränkungen. Das Model kann die Fotos beliebig verwenden, die einzige Ausnahme ist das bearbeiten der Bilder durch dritte.

Für den Vertrag benötige ich vorab folgende Informationen:        Hier den TFP-Vertrag zur Durchsicht
– Name:
– Anschrift:
– Geburtsdatum:
– Telefon:
– E-Mail:

Veröffentlichungshinweis:
Die besten Bilder aus den TFP-Shootings werden von mir als Referenz in meinen Portfolios veröffentlicht. Dazu zählen neben meiner Website auch Plattformen wie Instagram, Facebook, Fotocommunity und dergleichen.

Anzahl von Fotos
Du erhältst alle entstandenen Bilder in voller Auflösung im JPEG-Format inkl. 5-7 Bilder deiner Wahl, welche ich dir innerhalb von zwei Wochen bearbeite und per Download (Dropbox) zur Verfügung stelle.

Begleitperson
Eine Begleitperson deinerseits stellt für mich kein Problem dar, insofern sie dich nicht in deiner Konzentration beeinträchtigt oder anderweitig vom Shooting ablenkt.

Durch die Fortsetzung Ihres Besuchs der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen